Herbstzeit = Federweißenzeit! Aber natürlich nur in Verbindung mit einem Zwiebelplootz. Zuerst schien der Zwiebelberg und das Schälen und Schneiden kein Ende zu nehmen, doch der tränenreiche Vormittag wich dann doch noch einem herbstlichen Hochgenuss am Nachmittag! Der fränkischen Gemütlichkeit stand nichts mehr im Wege...

federweissenfest 1 federweissenfest 2 federweissenfest 3

Bratwurstduft, Sonnenschein...mehr braucht man nicht für einen schönen Nachmittag! Wir alle genossen den Tag in vollen Zügen. Egal ob unter den Sonnenschirmen im Schatten oder auf der Tanzfläche - die Stimmung war einfach perfekt!

grillfest 1 grillfest 2 grillfest 3

Bereits einen Tag vor dem Finale der Fußball-Weltmeisterschaft feierten wir unser Sommerfest unter dem Motto "Wir sind Weltmeister!". In Zuge dessen bereiteten wir viele Attraktionen wie Torwandschießen und ein Quiz rund um den deutschen Fußball vor, das Mitarbeiter wie Bewohner gleichermaßen begeisterte. Wir hatten bei schönen Wetter viel Spaß und freuen uns schon wieder auf das nächste Jahr. Vielleicht hat unsere Feier sogar zum Titel beigetragen. ;-) Mehr Eindrücke dieses Tages gibt es hier.

  

Im Juni bekamen wir Besuch vom einem Marionettentheater, das uns einen ganzen Nachmittag lang in unserem Wintergarten Freude bereitete. Wir sind schon gespannt auf's nächste Mal!

  

Am 25. Mai bekamen wir Besuch von der Staatsministerin Emilia Müller, die sich einen Eindruck von unserem Seniorenheim schaffen wollte. Am Ende des Tages zeigte sie sich von unserem familiären Ambiente und der angebotenen Milieu- und Kunsttherapie sehr beeindruckt. Dazu kommt eine sehr individuelle Betreuung der Bewohner: "Es werden nicht alle über einen Kamm geschert", so Emilia Müller.

   

In unserem Seniorenheim legen wir viel Wert auf Aus- und Weiterbildung, denn wir sind stets bemüht, nur das Beste für die Pflege und die Versorgung unserer Bewohner zu bieten. Für all das investieren wir viel Zeit und Energie - doch alle Mühen lohnen sich und kommen der stetigen Verbesserung unserer Qualität zu Gute. So kam es, dass wir gleich zwei Weiterbildungen abhielten: Auf der einen Seite die Weiterbildung zur Gerontopsychatrischen Fachkraft und auf der anderen Seite eine Palliativ Fortbildung.